ACHTUNG Altersruhesitz! Kleines Einfamilienhaus mit attraktivem Grundstück in gefragter Wohnlage von Torgau OT Zinna

ACHTUNG Altersruhesitz! Kleines Einfamilienhaus mit attraktivem Grundstück in gefragter Wohnlage von Torgau OT Zinna

Seitenansicht Eingangsbereich
Blick über den Hof
Straßenansicht
Seitenansicht
Rückansicht
Grundriss Erdgeschoss
Grundriss Dachgeschoss
spacer.png
spacer.png
spacer.png
30.000,00 EUR
Kaufpreis
04860 Torgau
Angebotsadresse
Übersicht
Objekt-Nr. MH 11521
Objektart Haus
Objekttyp Einfamilienhaus
Vermarktung Kauf
Nutzung Wohnen
Land Deutschland
PLZ 04860
Ort Torgau
Preise und Kosten
Kaufpreis 30.000,00 EUR
Flächen
Wohnfläche ca. 85,00 m²
Grundstück 1.390,00 m²
Ausstattung
Zimmer 3,0
Zustandsangaben
Baujahr 1968

Objektbeschreibung

Bei unserem Verkaufsobjekt handelt es sich um ein kleines Einfamilienhaus - optimal zur Nutzung für 2 Personen - in ruhiger und gefragter Lage von Torgau OT Zinna (Welsau).

Das Objekt befindet sich in einem renovierungsbedürftigen Zustand. Im Erdgeschoss befindet sich die Küche, ein kleiner Flur, das Wohnzimmer, ein Esszimmer und ein Schlafzimmer. Das Dachgeschoss ist derzeit mit einer kleinen Dachkammer (vermutlich ungedämmt) ausgebaut. Die restlichen Flächen wären zur Erweiterung der Wohnfläche noch mit 1 Schlafzimmer und ggf. ein kleines Badezimmer ausbaubar.

Das bestehende Wohnungsrecht wird im Zuge der Versteigerung gelöscht und muss NICHT übernommen werden.

Das Objekt wird für Sie PROVISIONSFREI in der Zwangsversteigerung verkauft. Sämtliche Unterlagen zum Objekt erhalten Sie über unser Büro.
Bitte kontaktieren Sie uns!

Lagebeschreibung

Zinna ist ein Ortsteil der Großen Kreisstadt Torgau im Landkreis Nordsachsen in Sachsen.
Die beiden Orte Zinna und Welsau sind sorbischen Ursprungs. So bedeutet Zinna Heudorf und Welsau so viel wie Großes Dorf. Zinna und Welsau werden im Jahr 1251 erstmals urkundlich erwähnt. Ab 1510 gehörte Zinna zum Amt Torgau. Auf dem Zinnaer Berg wurde durch die Stadt Torgau ab dem Jahr 1518 Wein angebaut. 1637 wurde die Zinnaer Kirche während des Dreißigjährigen Krieges durch Truppen des schwedischen Feldherren Johan Banér zerstört und der Ort verwüstet. Im Jahr 1760 wurde der Ort während des Siebenjährigen Krieges in der Schlacht bei Torgau auf den Süptitzer Höhen abermals verwüstet. Am 25. Dezember 1813 kapitulierte die französische Besatzung der Festung Torgau in Welsau in den Befreiungskriegen. Im Jahr 1850 wurden beide Orte administrativ getrennt. Die Eisenbahnstrecke Torgau–Pretzsch wurde 1895 eröffnet und der Ort erhielt einen Bahnanschluss. Im Jahre 1910 wurde der Ort an das zentrale Trinkwassernetz und 1920 an die Stromversorgung angeschlossen.

Das Fort Zinna beherbergte ab 1936 das nationalsozialistische Wehrmachtgefängnis Torgau und von 1945 bis 1948 das sowjetische Speziallager Nr. 8 und Nr. 10 Torgau. Heute ist es Sitz der Justizvollzugsanstalt Torgau.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2013 wurde Zinna nach Torgau eingemeindet.[1] Auch Welsau wurde Teil der Großen Kreisstadt.

ACHTUNG Altersruhesitz! Kleines Einfamilienhaus mit attraktivem Grundstück in gefragter Wohnlage von Torgau OT Zinna

-
Bus
-
Autobahn
-
Kindergarten
-
Grundschule
30.000,00 EUR
Kaufpreis
04860 Torgau
Angebotsadresse

Lagebeschreibung

Zinna ist ein Ortsteil der Großen Kreisstadt Torgau im Landkreis Nordsachsen in Sachsen.
Die beiden Orte Zinna und Welsau sind sorbischen Ursprungs. So bedeutet Zinna Heudorf und Welsau so viel wie Großes Dorf. Zinna und Welsau werden im Jahr 1251 erstmals urkundlich erwähnt. Ab 1510 gehörte Zinna zum Amt Torgau. Auf dem Zinnaer Berg wurde durch die Stadt Torgau ab dem Jahr 1518 Wein angebaut. 1637 wurde die Zinnaer Kirche während des Dreißigjährigen Krieges durch Truppen des schwedischen Feldherren Johan Banér zerstört und der Ort verwüstet. Im Jahr 1760 wurde der Ort während des Siebenjährigen Krieges in der Schlacht bei Torgau auf den Süptitzer Höhen abermals verwüstet. Am 25. Dezember 1813 kapitulierte die französische Besatzung der Festung Torgau in Welsau in den Befreiungskriegen. Im Jahr 1850 wurden beide Orte administrativ getrennt. Die Eisenbahnstrecke Torgau–Pretzsch wurde 1895 eröffnet und der Ort erhielt einen Bahnanschluss. Im Jahre 1910 wurde der Ort an das zentrale Trinkwassernetz und 1920 an die Stromversorgung angeschlossen.

Das Fort Zinna beherbergte ab 1936 das nationalsozialistische Wehrmachtgefängnis Torgau und von 1945 bis 1948 das sowjetische Speziallager Nr. 8 und Nr. 10 Torgau. Heute ist es Sitz der Justizvollzugsanstalt Torgau.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2013 wurde Zinna nach Torgau eingemeindet.[1] Auch Welsau wurde Teil der Großen Kreisstadt.

Besucherzähler
  111 Besucher seit 01.09.2019
Anbieter kontaktieren
Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.
Sicherheitscode
Angebot weiterleiten

An:

Von:

Sicherheitscode
Finanzierungsrechner
+
+
+
=
-
=
%
%

Ihr berechnetes Ergebnis:

=
=
=